Macarons

 AUS FRANZÖSISCHER BAISERMASSE

Macarons

Für circa 25 Stück Macarons



Als ich letztes Jahr angefangen habe Macarons-Kurse zu geben, war mir gleich nach dem ersten Abend klar, dass nicht alle Menschen mit der italienischen Macarons Methode  zurechtkommen. Es muss also die einfachere Variante her. Oder soll ich doch noch die Schweizer Baisermasse zeigen??? Das muss ich noch herausfinden.

 Die Einhorn-Macarons aus französischer Baisermasse eignen sich sehr gut zum vorführen in meinem Kurs.  Die Masse ist einfach und schnell zu zubereiten.

Macarons

Zutaten für die Macarons

  • 100g Zucker
  • 90g Eiweiß
  • 100g gemahlene geschälte Mandeln
  • 100g Puderzucker
  • Gel-Lebensmittelfarben

So wird es gemacht

  1. Eier vor dem verwenden immer auf  Zimmertemperatur bringen, also am besten einen Tag vorher aus dem Kühlschrank nehmen.
  2. Die Mandeln sehr fein mahlen und mit dem Puderzucker vermengen.
  3. Schablone für Macarons ausdrücken, wenn sie benötig wird.
  4. Zwei Backbleche vorbereiten. Entweder auf Packpapier oder auf einer Backmate wenig Butter auftragen und zur Seite stellen.
  5. Einen Einwegspritzbeutel mit einem Tüllenaufsatz NR. 9 vorbereiten. Am besten die Spritzbeutel in ein hohes Glass stellen, so lässt sich problemlos die Macaronsmasse in die Spritzbeitel füllen.
  6. Zucker, Eiweiß, Mandelzucker  (gemahlene Mandeln + Puderzucker) und die Farbe vorbereiten.
  7. Offen auf 80ºC Ober-Unterhitze vorheizen.
  8. Eiweiß mit dem Zucker in einer  Küchenmaschine oder einem Handrührmixer steif schlagen ca. 5-8 min., dann die Maschine ausschalten.
  9. Portionsweise mit dem Teigschaber den Mandelnzucker auf die Macaronsmasse sieben und untermischen.
  10. Die Masse so lange mit einem Teigschaber rühren, bis man eine liegende acht ( 8 ) in die Schüssel mit der Masse, die von dem Teigschaber runterfließt, malen kann.
  11. Macarons in die Spritzbeutel füllen und Kreise auf die vorbereiteten Backbleche spritzen. Auch mit einer Schablone werden die Kreise beim ersten mal nicht alle gleich groß sein, wenn ihr noch Anfänger seid. Das Aufspritzen von gleichmäßigen Kreisen braucht Geduld und viel Übung.
  12. Das erste Backblech im Ofen bei 80ºC Ober-Unterhitze trocknen lassen. Nach 20 min. den Ofen auf 130º-150ºC Ober-Unterhitze hochschalten und weitere 10-15 min backen. Das Backen von Macarons ist sehr kompliziert, wenn man damit wenig Erfahrung hat. Kein Ofen backt wie der andere und kein Handgriff ist identisch, GEDULD !!! 
  13. Das zweite Blech nur 10-15 min. bei 80ºC Ober-Unterhitze  trocknen und dann auf 130º-150º  Ober-Unterhitze für 10-15 min. hochschalten.
  14. Die Macarons erst vollständig auskühlen lassen, bevor man sie vom Backblech nimmt.
  15. So, nun sind die Macarons  fertig und schauen super aus, oder???

Macarons

 

Die Macaronsschalen beliebig (Ganache, Curd, Mascarponecreme, Mascarpone –Schokoladen – Creme Karamell) füllen und mindestens 4 Stunden vor dem Verspeisen ziehen lassen. Macarons immer bei Zimmertemperatur servieren, so schmecken sie am besten. Man kann die Macaronsschalen jederzeit einfrieren, wenn sie noch nicht gefüllt sind.

Macarons

Macarons

Und weil es immer noch viel zu entdecken gibt,könnte euch auch noch mein anderes Rezept interessieren. Macarons 1 

Liebe grüse Moni ♥

Oder lieber die Macarons von Christian Hümbs

Das Eiweiß kann man problemlos einfrieren

 

 

10 Comments

10 Comments on Macarons 2.

  1. Selima
    14. Januar 2017 at 20:06 (2 Jahren ago)

    Süße Einhörner! Wieder mal toll gemacht,Moni! 🙂
    LG Selima 😉

    Antworten
    • Monika
      Monika
      16. Januar 2017 at 11:56 (2 Jahren ago)

      Dankeschön Liebe Selima.

      Antworten
  2. Wiggerl
    16. Januar 2017 at 11:58 (2 Jahren ago)

    Sehr schön Zlato!!!

    Antworten
  3. BABS
    19. Januar 2017 at 18:35 (2 Jahren ago)

    Liebe Moni, Dein Kurs war ne schau! Ich habe am Sonntag auch gleich Macarons gemacht und mir Deinen Rat zu Herzen genommen udn habe “probiert” : im Gasofen und mit Umluft. Sie sind perfekt geworden und waren superlecker mit Ganache und Salzkaramell (auch aus Deinem Kurs) gefüllt. DER Kollege, der die süßen Teilchen als Schlumpfkeks bezeichnet hat zwecks der blauen Farbe, der weiß jetzt ganz ganz genau, was ekn Macaron ist.

    Antworten
    • Monika
      Monika
      20. Januar 2017 at 9:31 (2 Jahren ago)

      Liebe Babsi, ich freue mich sehr das es geklappt hat… Du bist ein besondere nette Mensch. Wenn du bei meinen Semmel – Brezel Rezept schaust, findest du dort ein schönes Bild….

      Antworten
  4. Jacqueline
    3. September 2017 at 10:46 (1 Jahr ago)

    Hallo, wenn ich zb kein frisches Eiweiß verwenden darf , kann ich es mit Eiweiß Pulver ergänzen? Ich muss die auch endlich mal testen. schauen toll aus und danke für das Rezept

    Antworten
    • Monika
      Monika
      5. September 2017 at 14:52 (1 Jahr ago)

      Hallo Jacqueline, ich weiß nicht wie sich das trockene Eiweiß verhält. Misch man es mit Wasser an??? Hier traue ich mir nicht, dir ein Rat zu begeben, weil ich damit keine Erfahrung habe. Entschuldige, liebe Grüße Moni.

      Antworten

3Pingbacks & Trackbacks on Macarons 2.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *