Bayrischer Trifle

Bayrische Trifle für eine große Servierschale


Das ist das berühmte Trifle aus der Sendung ♥ das Große Backen ♥Das Rezept dazu gibt es online. Nun hat mir eine Leserin ( Christiane )geschrieben, ob das Rezept ein bisschen detaillierter  irgendwo zu finden ist. Ich bin ein Mensch, der gerne guten Sachen treu bleibt. Dieses Trifle ist die Zusammensetzung von Rezepten, denen ich echt treu bin und das meiste kann man hier in diesem Blog finden.

Bayrische Trifle

Ein saftiges und zusammengestapeltes Törtchen mit einem Hauch von Lebkuchenlikör, Bayrische Creme, Karamell, Salzbrezen,  Tuc -Kekse, Erdnussbutter, Honigtütchen, und Beeren.

Für den Schokoladen Teig

  • 2 Eier
  • 30ml Kokosöl flüssig oder Speiseöl
  • 50g Zucker
  • 50g Mehl
  • 15g Kakao

Für den Schokoladenteig Eier trennen, Eigelb mit Öl schaumig rühren, Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Mehl mit Kakaopulver vermischen. Eischnee und Mehl-Mix zur Eigelb – Mischung zugeben. Alles zu einem glatten Teig vermischen. Teig in die vorbereitete Springform füllen und auf der mittleren Schiene im vorgeheiztem Ofen 20 – 25 min. backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für die Bayrische Creme

  • 250ml Milch
  • 50g Zucker
  • 4 Eigelb
  • Prise Salz
  • 4 Blatt Gelatine
  • 250ml Schlagrahm
  • 3 EL Lebkuchenlikör

Milch und Salz aufkochen.  Topf mit Wasser für ein Wasserbad aufsetzen und zum kochen bringen. Gelatine im kalten Wasser einweichen.  Eier und Zucker mit Hilfe eines Schneebesens 5 min. aufschlagen. Zu der heißen Milch Lebkuchenlikör geben und anschließend zur Eiermischung geben. Jetzt über dem Wasserbad weitere 5 min. schlagen. Die Masse sollte nicht mehr flüssig sein, sie sollte eine leicht cremige Konsistenz bekommen.

Weiche Gelatine zu der warmen Mischung geben und auflösen. Die Masse erkalten lassen. Bevor die Creme anfängt zu gelieren, die geschlagene Sahne unterrühren.

Bayrische Creme Törtchen

Für den Karamell

  • 200g Zucker
  • 120g Sahne
  • 60g Butter
  • 2 EL Wasser
  • grobes Meersalz für salziges Karamell
  • Aroma-Öle aus dem Naturladen – Bioladen (Mandarine, Orange, Zitrone…….)

Die Sahne erhitzen und dann zur Seite stellen.  Zucker mit 2 Esslöffel Wasser in einem Topf langsam schmelzen lassen. Kochen lassen bis  ein goldenes Karamell entstanden ist ( das dauert ca. 5 Minuten ). Den Topf vom Herd nehmen. Die heiße Sahne auf das Karamell gießen und rühren, es köchelt dann.  Zum Schluss die Butter untermischen.

In das leicht ausgekühlte Karamell das Salz je nach Geschmack streuen und vermischen. Dann in Gläser füllen. Im Kühlschrank ist das Karamell 1 Monat haltbar.

Karamell Rezept  

Karamell
Karamell

für die Honigtütchen

  • 3 Eiweiß (Zimmertemperatur)
  • 100g Zucker
  • 60g Walnüsse gemahlen
  • 50g Mehl
  • 10g Kakaopulver
  • 200g Milchkuvertüre zum garnieren

Eiweiß in einer Küchenmaschine aufschlagen, bevor es ganz steif wird den Zucker einrieseln lassen und weitere 5 min. schlagen. In das geschlagene Eiweiß das Mehl mit den Nüssen untermischen.

Mit Hilfe eines Löffels 6 dünne, kleine  Ovale auf einer Backmatte formen. Die Backmatten eignen sich besser für dieses Gebäck als das Backpapier. Die Kreise  5-8 min bei 200º Ober- Unterhitze backen, bis die Ränder eine braune Farbe bekommen.

Sofort zu einem Tütchen formen! Mit der Hand zusammenrollen und mit dem Daumen fest drücken.

Kirschtütchen - KornoutkyMehr zu diesen Rezept hier!

Für den Crunch

  • 100g Tuc – Kekse
  • 100g Salzbrezeln
  • 50g weiche Butter
  • 2EL Erdnussbutter

Für den Crunch die Kekse und Brezeln fein zerkleinern, dann mit Butter und Erdnussbutter gründlich vermischen.

Du brauchst noch Beeren, Brezeln und eventuell noch Sahne für die Deko.

Bayrische Trifle

♥♥♥

Bayrische Trifle  So wird es aufgebaut

  1. Unten die Schale mit Crunch belegen
  2. Bayrische Creme
  3. Beeren nach Geschmack
  4. Biskuit
  5. Karamell
  6. Bayrische Creme
  7. Crunch
  8. Obst
  9. Tütchen
  10. Deko
Bayrische Trifle
Bayrische Trifle

♥♥♥

Gutes Gelingen und “schmackhaftes” Naschen

LG Moni

Bayrische TrifleDanke an Maria für die schönen Bilder 

8 Comments

8 Comments on Bayrischer Trifle

  1. Avatar
    Christiane
    8. September 2017 at 22:22 (2 Jahren ago)

    Liebe Moni, ich freu mich riesig über dieses Rezept und die tolle ausführliche Beschreibung. Die Zusammensetzung ist einfach genial! Auf so eine Kombination muss man erst mal kommen, Bravo!
    Und vielen vielen Dank für das Rezept!

    Antworten
    • Monika
      Monika
      10. September 2017 at 15:38 (2 Jahren ago)

      Hallo Liebe Christiane, sehr, sehr gerne. Ich finde die Trifle einfach klasse und man kann daraus immer ein Unikat machen, nicht wahr??? Liebe Grüße und vielen dank Moni.

      Antworten
      • Avatar
        Christiane
        19. Oktober 2017 at 20:57 (2 Jahren ago)

        Liebe Moni,
        Dank deines ausführlichen Rezepts konnte ich sie jetzt endlich richtig machen. Einfach großartig!! Die erste war auch schon super, aber nicht zu vergleichen, jetzt passen ja auch die Zutatenmengen.
        Großes Kompliment für deinen Blog.
        Sehr kreative Rezepte, toll beschrieben, wunderschöne Dekoideen. Macht Lust und Laune :-)) ….auch darauf mal was ungewöhnliches auszuprobieren.

        Viele liebe Grüße
        Christiane

        Antworten
        • Monika
          Monika
          31. Oktober 2017 at 9:11 (2 Jahren ago)

          Hallo liebe Christiane,
          jedes mal, wenn mich so eine Post erreicht, bin ich ganz aufgeregt und glücklich. Im meinem Blog steckt sooooooo viel Zeit und Kreativität. Der Lob tut richtig gut und ist ein Treibstoff für meine nächste Beiträge. Vielen dank dafür. Liebe Grüße Moni.

          Antworten
  2. Avatar
    Vera
    16. September 2017 at 20:14 (2 Jahren ago)

    Liebe Monika,
    was für eine tolle Idee für einen Trifle! Ich liebe auch die Kombination von Süß und Salzig. Gerne mehr solcher Rezepte!

    Liebe Grüße
    Vera

    Antworten
    • Monika
      Monika
      17. September 2017 at 15:46 (2 Jahren ago)

      Hallo liebe Vera, wenn man so viel bäckt wie ich muss es solche Rezepte geben.
      Die Kombination mag ich auch sehr, liebe Grüße Moni

      Vielen lieben Dank

      Antworten
  3. Avatar
    Claudia
    18. Oktober 2017 at 14:39 (2 Jahren ago)

    Hallo liebe Monika,

    ich hatte das Glück, Dein überaus leckeres Trifle, von meiner Freundin Christiane
    probieren zu dürfen. Es war mein erstes Trifle und ich muss sagen, ich bin dahin-
    geschmolzen.
    Wir werden Deinen wunderschönen Blog spannend weiter verfolgen und Deine Rezepte ausprobieren.

    Liebe Grüße Claudia

    Antworten
    • Monika
      Monika
      31. Oktober 2017 at 9:04 (2 Jahren ago)

      Hallo Claudia, das ist genau das was ich erreichen möchte. Spaß am backen, Lust zum backen und das gebackenes Glück mit anderen zu teilen. Vielen lieben Dank. Moni

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.